Shining AutoScan Inspec – ein hochwertiger 3D Scanner für sehr kleine Objekte

Das Scannen vor sehr kleinen Objekten in einer hohen Genauigkeit war in der Vergangenheit primär Dental Scannern vorbehalten. Mit dem AutoScan Inspec bietet Shining eine 3D Scanlösung an, die speziell für sehr kleine Objekten ausgelegt ist. Der  AutoScan Inspec Scanner, ist mit zwei 5 Megapixel Kameras ausgerüstet. AutoScan Inspec arbeitet mit 3 Achsen, sodass jeder Punkt des Objekts problemlos erfasst werden kann. Die benutzerfreundliche Software zur Steuerung des Scanners und Erstellung der STL Datei arbeitet auf Basis eines  KI Algorithmus.

Der AutoScan Inspec Scanner eignet sich für die hochgenaue Messdaten Erfassung in der Qualitätskontrolle, für das Reverse Engineering und im Produktdesign.

Der Erfassungsbereich des Autoscan Inspec umfasst 100*100*75 mm. Die Genauigkeit beträgt 0,01 mm . Die Scansoftware arbeitet u.a. mit einer deutschen Benutzeroberfläche. .

Scanvorgang

Der Scanvorgang läuft wie folgt ab. Das zu scannende Objekt, wird sowie es notwendig ist,  mit 3D Scanspray behandelt und auf einer der 3D Trägerplattformen aufgesetzt. Shining liefert diverse unterschiedliche Scanplattformen mit, sodass es für jede Aufgabenstellung eine ideale Lösung zur Halterung des jeweiligen Objekts gibt.  Nachdem das Objekt auf die Plattform fixiert wurde, wird der Scan gestartet. Als erstes kann die Belichtungseinstellung manuell oder automatisch eingestellt werden. Dann startet der eigentliche Scanvorgang. Es werden 10 Scanpositionen abgefahren. Der Anwender sieht auf dem Bildschirm, wie sich das Objekt Schritt für Schritt zusammensetzt.  Nach dem Scan wird beurteilt, ob alle Winkel erfast worden sind. Wenn Bereiche nicht optimal erfast wurden, dreht man das Objekt auf dem Bildschirm so hin, dass dieser Bereich erfast werden kann und man startet dann einen zusätzlichen Einzelscan. So kann es bei sehr komplexen Objekten mit diversen Hinterschneidungen  vorkommen, dass noch eine gewisse Anzahl von Einzelscans hinzugefügt werden müssen. Dieser Scanvorgang, der durch manuelle Scan Positionen  ergänzt wurde, kann als Scanpfad abgespeichert werden, um beim nächsten Scan aufgerufen werden. Dann werden alle Scanpositionen automatisch nach dieser Pfadvorlage gescannt.

Wenn die erste Scansequenz abgeschlossen ist werden mittels eleganter Löschwerkzeuge alle nicht benötigten Bereiche entfernt. Das zu scannende  Objekt wird wir auf der Scanplattform um positioniert um auch die Oberfläche der Unterseite zu erfassen. Nachdem somit die ersten beiden Scansequenzen erfast worden sind,  werden die bereits erfasten Scans ausgerichtet. Das funktioniert über den Mode „Automatisch ausrichten“ sehr gut. Sollte es doch einmal zu Problemen beim Ausrichten kommen, hat man die Möglichkeit des manuellen Ausrichtens. Dazu werden, wie man es von allen anderen System her auch kennt, drei sichtbare Punkte auf der Referenz und den auszurichtenden Objekt erfast und schon sind die Objekte ausgerichtet. Natürlich ist es auch möglich bei komplexeren Objekten, mehr als nur 2 Scan Sequenzen durchführen zu lassen.

Nachdem das gescannte Objekt zusammengesetzt wurde, kann man den Vorgang Meshen starten. Dieser Vorgang erzeugt ein STL Objekt, welches automatisch im Projektordner gespeichert wird. Der Anwender hat vor dem Speichern noch die Möglichkeit einen Reduzierungsfaktor für die zu erzeugenden Anzahl der Dreiecke einzugeben. Zusätzlich kann er bestimmen ob das Objekt wasserdicht erstellt werden soll , was für den 3D Druck ja sehr wichtig ist.  Der Meshvorgang entfernt alle Artefakte, die nicht zum Objekt gehören. Das Ergebnis ist ein tadelloses 3D STL Objekt.

Mit dem Shining Inspec sind hochgenaue 3D Scans in kürzester Zeit möglich. Das Scanne von größeren Objekten ist ebenfalls möglich. Das Geheimnis liegt in der Aufhängung der 2 Kameras, die mittels der Software einen  steuerbaren Spiegel so positionieren können, dass er das Messfeld in der Höhe verschiebt. Das ist ein ziemlich genialer Trick.

Natürlich lässt sich der Scanner jederzeit neu kalibrieren. Die Kalibrierungseinheit gehört zum Lieferumfang.

Der Scanner ist VDI/VDE 2634 Teil 3 zertifiziert. Ein Prüfprotokoll liegt jedem Scanner bei.

Ein für seine Klasse außergewöhnliches gutes Preis-/ Leistungsverhältnis runden das positive Gesamtbild des neuen Shining  Inspec 3D Scanners ab.

Selbsverständlich kann der Scanner jederzeit bei uns besichtigt und getestet werden.

AutoScan Inspec